Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Weltspieltag in Algermissen - Gemeinsam wurden/werden wir aktiv!

Spielen, toben und eigene Grenzen austesten! Unter dem Motto „Wir brauchen Spiel und Bewegung – draußen und gemeinsam“ hat die Gemeinde Algermissen als Kinderfreundliche Kommune am diesjährigen Weltspieltag teilgenommen. Das Deutsche Kinderhilfswerk hat dabei die Aktionen gefördert. 

Ziel bei den Aktionstagen war es, die Aufmerksamkeit auf eins der größten Grundbedürfnisse von Kindern und Jugendlichen zu lenken: das Spielen, und zwar draußen. Denn vielfältige Outdoor-Bewegungs- und Spielgelegenheiten spielen eine zentrale Rolle dabei, dass Kinder ihre Persönlichkeit entwickeln und gesund aufwachsen können. Durch die Pandemie war dies jedoch 2 Jahre kaum möglich.

Daher bot man den Kindern gleich an mehreren Tagen und Orten verschiedenste Bewegungsmöglichkeiten, bei denen sie zusammenkommen und spielen konnten. In Algermissen und Lühnde wurde eine über 7m hohe Kletterwand aufgebaut, bei der alle ihre Höhentauglichkeit unter Beweis stellten. Neben der Kletterwand gab es auch mobile Rampen, die sowohl mit Skateboards, als auch mit Fahrrädern oder Inlinern genutzt werden konnten. In Groß Lobke fand ein Chaosparcours statt, bei dem sich die Kinder in Kleingruppen hektischen und chaotischen Bewegungsaufgaben stellen mussten, um am Ende ins Ziel zu gelangen. Dabei suchten sie Zettel, die auf dem gesamten Fußballplatz verteilt waren. Kein Wunder also, dass am Ende alle zufrieden aber ausgepowert nach Hause gingen. Außerdem fand ein Inlinersicherheitskurs statt, denn nicht nur das Fahren, Bremsen oder sogar Springen auf Rollen muss gelernt sein. Auch das richtige Fallen ist enorm wichtig im Umgang mit dieser spannenden aber doch anspruchsvollen Sportart.

Der Hort „Fruchtbande“ in Lühnde konnte ebenfalls mit einer interessanten und actionreichen Sportart zu ihrem Sommerfest locken: Bubblesoccer. Dabei befinden sich die Mitspieler*innen in großen, luftgefüllten Bubbles, mit denen sich lustige Spielzüge durchführen ließen. Zu guter Letzt konnten die KiTas und Horte der Gemeinde eine kostenlose Fortbildung zum Thema „Bewegungsbaustelle“ besuchen, die in der KiTa „Die Kleinen Strolche“ stattfand. Hierbei sollen Kinder die Möglichkeit bekommen, mit nicht ganz so alltäglichen Materialien wie Brettern, Rohren, Kisten oder Klötzen zu experimentieren und diese in unendlicher Weise miteinander zu kombinieren. Es konnten neben den teilnehmenden Erzieher*innen auch die Kinder aktiv werden. Sie durften am Vormittag die Bewegungsbaustelle durchlaufen und alle Potenziale dieses Bewegungsangebotes entdecken.

Insgesamt waren die Aktionen ein voller Erfolg! An allen Aktionstagen wurden tolle und vielfältige Bewegungsmöglichkeiten geschaffen, die von den Kindern und Jugendlichen der Gemeinde dankend angenommen wurden. Sie konnten draußen und gemeinsam eine aktive und spannende Zeit verbringen, sodass sie hoffentlich auch in Zukunft verschiedenste Outdoor-Bewegungsmöglichkeiten nutzen und zum gemeinsamen Spielen zusammenkommen werden.

Autor: Chiara Jachnow 

Öffnungszeiten Rathaus


Montag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: Termine nur nach Vereinbarung
Mittwoch: 08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag: Termine nur nach Vereinbarung
Freitag: Termine nur nach Vereinbarung

Online-Terminbuchungen                          

 

Elster