Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Zwei erfolgreiche Hilfstransporte in die polnische Partnergemeinde

In den vergangenen Wochen sind bereits zweimal Hilfstransporte zur Unterstützung ukrainischer Kriegsflüchtlinge in die polnische Partnergemeinde Kijewo Królewskie erfolgreich abgeschlossen werden. Inzwischen wurden nahezu 5 Tonnen Hilfsgüter, die von der Bevölkerung in der Gemeinde Algermissen gespendet wurden, nach Polen gebracht. „Die Hilfsbereitschaft der Menschen hier in der Gemeinde Algermissen ist enorm. Dafür sagen wir allen ein herzliches Dankeschön“, so DRK-Vorsitzender Hermann Lachmann und Bürgermeister Wolfgang Moegerle.

In der polnischen Partnergemeinde werden aktuell mehr als 150 ukrainische Kriegsflüchtlinge betreut und untergebracht. Vor Ort geschieht dieses überwiegend durch ehrenamtliche Unterstützungsgruppen, die die Sachspenden aus der Gemeinde Algermissen bei beiden Besuchen dankbar entgegengenommen haben. Der Bürgermeister der Gemeinde Kijewo, Arkadiusz Stefaniak, bedankte sich persönlich bei den Helfern und Spendern aus Algermissen für die Hilfsgüterlieferung.

Die beiden Gemeinden stehen in laufendem Kontakt, um die notwendige Hilfe zu organisieren. Auch das Spendenkonto des DRK, dessen Mittel für die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in den beiden Gemeinden genutzt werde, ist weiterhin offen. Weitere Spenden werden benötigt.

Über die Schaltfläche "Ukraine-Hilfe" auf unserer Startseite www.algermissen.de  können Sie sich immer über die aktuellen Aktivitäten informieren.

Öffnungszeiten Rathaus


Montag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: Termine nur nach Vereinbarung
Mittwoch: 08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag: Termine nur nach Vereinbarung
Freitag: Termine nur nach Vereinbarung

Online-Terminbuchungen                          

 

Elster