Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Erster Hilfstransport nach Polen beendet

Am vergangenen Wochenende konnte der erste Hilfstransport zur Unterstützung ukrainischer Kriegsflüchtlinge nach Polen, in die Partnergemeinde Kijewo Królewskie, erfolgreich abgeschlossen werden.

Der Vorsitzende des DRK Algermissen, Herrmann Lachmann, sowie drei weitere Begleitpersonen haben mit zwei Fahrzeugen nahezu 3,5 Tonnen Hilfsgüter nach Polen gebracht.

In der polnischen Partnergemeinde werden aktuell nahezu 150 ukrainische Kriegsflüchtlinge betreut und untergebracht. Vor Ort geschieht dieses überwiegend durch ehrenamtliche Unterstützungsgruppen, die die Sachspenden aus der Gemeinde Algermissen dankbar entgegengenommen haben. Auch der dortige Leiter der Gemeinde, Bürgermeister Arkadiusz Stefaniak, bedankte sich bei den Helfern und Spendern aus Algermissen für die Hilfsgüterlieferung.

Durch weitere Aufnahmen von geflüchteten Personen besteht dort großes Interesse an weiteren Sachspenden. Zur Betreuung geflüchteter Kinder werden insbesondere Schulmaterialien jeglicher Art dringend benötigt. Die aufgeführte Spendenliste wurde auch dahingehend aktualisiert.

Das DRK Algermissen und die Gemeinde Algermissen bitten daher erneut um Ihre Unterstützung. Annahmetage für die erneute Sammlung sind:

Freitag, der 01.04.2022, 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr und
Samstag, der 02.04.2022, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.

Annahmestelle ist wiederum der Sozialraum der Sporthalle Ostpreußenstraße in Algermissen. Bitte spenden Sie nur neuwertige Ware.

Der nächste Transport nach Polen ist für den 9. und 10. April 2022 geplant.

Über die Schaltfläche "Ukraine-Hilfe" auf unserer Startseite können Sie sich immer über die aktuellen Aktivitäten informieren.

Öffnungszeiten Rathaus


Montag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: Termine nur nach Vereinbarung
Mittwoch: 08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag: Termine nur nach Vereinbarung
Freitag: Termine nur nach Vereinbarung

Online-Terminbuchungen                          

 

Elster