Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Ein Zuhause für Insekten und Vögel

Die Jugendpflege Algermissen hat im Rahmen des Projektes „Insektomania“, in dem unter anderem ein Lebensraum für Bienen, Vögel, Fledermäuse und Insekten geschaffen werden soll, eine Förderung von der niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung in der Höhe von rund 3.000 € erhalten.

Viele ehrenamtliche Helfer_innen haben es sich in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege Algermissen zur Aufgabe gemacht, Unterkünfte für Bienen und verschiedene Vögel- und Insektenarten zu bauen.

Clemens Gerhardy, ein Algermissener Landwirt, ist zusammen mit seiner Frau Marion auf das Projekt aufmerksam geworden und hat bei der Jugendpflege angefragt, ob die ehrenamtlichen Jugendlichen auch für sein Landschaftsresort ein Insektenhotel und verschiedene Nistkästen bauen können.

Das Insektenhotel bietet unterschiedliche Lebensräume für viele Insekten. Einerseits wurden Bambusrohre verbaut, die Räume für zum Beispiel Wespen und Wildbienen schaffen. Ein weiteres Naturmaterial ist Stroh, in dem viele Käfer- und Fliegenarten Zuflucht suchen und sich vor Feinden verstecken können. Außerdem befinden sich im Insektenhotel große Strangfalzziegel, die ebenfalls als Lebensräume für Bienen- und Käferarten dienen. Als letztes kommen noch Rinde und Baumstämme dazu. Rinde dient als Unterschlupf für Käfer-, Spinnen-, und Fliegenarten. In Baumstämmen leben ebenfalls Raupen, Marienkäfer oder sogar Ohrwürmer.

Natürlich wurde die Vorderseite mit einem Maschendrahtzaun versehen, damit keine Vögel die Insekten aus ihren Behausungen picken können. Wie man merkt, haben die ehrenamtlichen Helfer*innen und das Team der Jugendpflege einen Ort für viele neue Bewohner geschaffen.

Am 15.08.2021 war es dann endlich soweit: Im Rahmen eines Naturerlebnistages an Bums Teich konnten in feierlicher Stunde das Insektenhotel und zwei Nistkästen für Clemens Gerhardy überreicht werden. Das Insektenhotel wurde wenige Tage später mit Vertretern des OVH (Ornithologischer Verein zu Hildesheim e. V.), den ehrenamtlichen Helfer*innen und der Jugendpflege am Teich aufgestellt und wartet nun auf neue Bewohner. Auch die Vogelhäuser haben ein neues Zuhause an Bums Teich gefunden. Wann werden wohl die ersten Meisen in die Kästen einziehen? Um der Vielfalt der heimischen Vögel gerecht zu werden, kommen in naher Zukunft noch andere Behausungen an den Teich.

Mit dem Landwirtsehepaar Marion und Clemens Gerhardy entsteht am Bums an Bums Teich eine reiche Vielfalt von Flora und Fauna, die der Insekten- und Vogelwelt nur zugutekommt. Ein besonderer Dank geht an die viele Helfer_innen, ohne die die verschiedenen Wohnräume gar nicht erst möglich wären. Darunter befinden sich: Alexander Pochat, Daniel Wiegand, Malte Krüger, Falk Bader, Lisa Ingelmann, Nour Hammoud, Jan Cedric Hahne, Jonathan Kortner, Steffen Borchers, Gina Rathmann, Wolfgang Deppe, Ernst-August Springmann (Vorsitzender OVH), Norbert Goike, Clemens Gerhardy und natürlich Stefan Büren und Sophie Berndt. Natürlich ist das Projekt „Insektomania“ noch lange nicht abgeschlossen.

Weitere Projekte wie Nistkästen und Insektenhotels stehen schon in den Startlöchern.

Autor: Malte Krüger 

Öffnungszeiten Rathaus


Montag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: Termine nur nach Vereinbarung
Mittwoch: 08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag: Termine nur nach Vereinbarung
Freitag: Termine nur nach Vereinbarung

Online-Terminbuchungen                          

 

Elster