Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Gemeinde Algermissen gewinnt Verkehrssicherheitsberatung

Durch 'Impulsberatung Fahrrad-Mobilität' soll die Marktstraße in Algermissen sicherer werden

Als eine von 20 niedersächsischen Kommunen wurde die Gemeinde Algermissen für eine kostenlose Impulsberatung Fahrrad-Mobilität der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (kurz: KEAN) ausgewählt. Die Gemeinde Algermissen hat sich mit der Fragestellung beworben, wie der Radverkehr auf der Marktstraße von der Kreuzung Hottelner Straße bis zur Hildesheimer Straße sicherer werden kann.

Fahrradfahren ist gut für die Gesundheit, klimaneutral und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Gemeinde Algermissen möchte die Bedingungen für den Radverkehr verbessern und setzt ein besonderes Augenmerk auf das Thema Sicherheit, erklärt Wolfgang Moegerle, Bürgermeister der Gemeinde Algermissen. Im Fokus der Impulsberatung Fahrrad-Mobilität soll die Marktstraße der Ortschaft Algermissen stehen. Als Durchgangsstraße mit starkem Verkehrsaufkommen besteht hier auf der Landesstraße ein besonders hohes Gefahrenpotential für Radfahrer. Dies bestätigte unter anderem bereits eine Umfrage des Kinderbeirats. Hier wurden 166 Bürgerinnen und Bürger gefragt, welche Straßen in Algermissen für Radfahrer als gefährlich wahrgenommen werden. Mit 95 Stimmen wurde am häufigsten die Marktstraße genannt.

Die Impulsberatung Fahrrad-Mobilität wird im 2. Halbjahr 2021 von einem Fachbüro durchgeführt. Abschließend erhält die Gemeinde Algermissen einen Bericht über mögliche Maßnahmen und Förderprogramme, die für die Umsetzung in Anspruch genommen werden können.

Öffnungszeiten Rathaus


Montag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: Termine nur nach Vereinbarung
Mittwoch: 08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag: Termine nur nach Vereinbarung
Freitag: Termine nur nach Vereinbarung

Online-Terminbuchungen                          

 

Elster