Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Hort Sonnenschein: Eine Wand voll Hoffnung trotz Corona

Der Rückblick auf das vergangene Jahr wirkt fast unwirklich. Verging es doch trotz Corona wie im Flug. Dieses Jahr hat uns allen sehr viel abverlangt. Einschränkungen, Verzicht, Existenzängste, Sorge um die Gesundheit und Angst vor der Zukunft sind nur eine exemplarische Auswahl des bunten Potpourris, welches Corona für uns im Gepäck hat.

Der Alltag mit Corona bringt viele Einschränkungen mit sich und gestaltet sich für viele anstrengend und zermürbend. Für die Mitarbeiter*innen vom Hort Sonnenschein steht das Wohl des Kindes an erster Stelle. Wie können wir die Kinder in dieser Zeit unterstützen und stärken?

Wir haben den Kindern die Frage gestellt: „Was hast du positives im Zusammenhang mit Corona erlebt?“ Folgende Antworten gab es dazu:

Ich…

  • …habe mehr Zeit mit Mama/Papa verbracht
  •  …durfte mehr an Computer spielen
  •  …habe mehr Zeit zum Spielen allgemein gehabt
  • …habe zuhause Mittag gegessen
  • …habe Fahrrad fahren gelernt
  • …konnte endlich „chillen“
  • …habe schöne Spaziergänge in der Natur gemacht
  • …habe einen Hund bekommen
  • …habe häkeln gelernt
  • …wasche mir jetzt immer wirklich gründlich die Hände

 

Die Antworten sind vielfältig und zeigen, dass es durchaus auch positive Aspekte in Coronazeiten zu entdecken gibt. Und dies gilt nicht nur für Kinder! Fragen Sie sich selbst, was bewerten Sie für sich als positiv in dieser Zeit?

Vielleicht ist es…

  • Die Entschleunigung
  • Mehr Zeit für die Familie
  • Weniger Benzinverbrauch
  • Das Lernen neuer Fertigkeiten
  • Das Lieblingsbuch endlich gelesen zu haben
  • Die Fenster sind geputzt, Keller aufgeräumt usw.
  • Meine Mitmenschen mehr zu schätzen
  • Die Möglichkeit zum Perspektivwechsel
  • und so weiter...

Sicherlich werden Sie, wie die Kinder auch, etwas finden. Der Blick auf das Positive kann die Menschen ein wenig in der Krise stärken und darf nicht verloren gehen.

Wir möchten den Kindern zeigen, dass auch die Erwachsenen sich nicht entmutigen lassen und Wege finden können, um sich zu stärken.

Dazu möchten wir Sie einladen! Schreiben Sie ihre positiven Gedanken und Ideen auf und schicken Sie diese entweder per Email an: kita.sonnenschein@algermissen.de oder postalisch an Hort Sonnenschein, Schulstr. 1, 31191 Algermissen.

Ihre eingesendeten Briefe wollen wir im Flur des Hortes an einer Wand aufhängen unter dem Motto: Die Wand der Hoffnung

Wir freuen uns über jeden Brief, der den Kindern Mut machen wird. 

Autor: Michaela Schmidt 

Öffnungszeiten Rathaus -

während der Corona-Krise NUR nach telefonischer Voranmeldung unter 05126 91000!

 

Montag bis Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

                           

 

Elster