Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Radwegenetz in Algermissen wird dichter

Im Rahmen der Flurbereinigung sind jetzt an zwei Stellen im Gemeindegebiet neue Stücke Radweg entstanden.

Zum einen ist es nun möglich, in der Verlängerung des Schützenweges direkt entlang der Bahn zum Posten 7 zu fahren. Insofern ergibt sich dauerhaft eine neue und kurze Radwegeverbindung von Algermissen über Harsum nach Hildesheim. Hier sind rund 410 m neuer Rad/Fußweg entstanden.

Zum anderen ist der Weg am Stichkanal, der zwischen den Betriebsgeländen der Naturgärtnerei Ingelmann und Fa. Abadi verläuft, jetzt um rund 250 Meter bis zur Einmündung in die Landesstraße 479 verlängert worden. Die Gesamtkosten für beide Maßnahmen belaufen sich auf rund 27.500 Euro.

„Mit den beiden Radwegestücken haben wir unser Radwegenetz in Zusammenarbeit mit der Flurbereinigung und der örtlichen Landwirtschaft weiter verbessert“, betont Bürgermeister Wolfgang Moegerle. Weitere wichtige Maßnahmen wie die Radwege zwischen Bledeln und Ingeln-Oesselse oder der Radweg zwischen Groß Lobke und Algermissen, deren Bau schon seit Jahrzehnten gefordert werde, ließen weiter auf sich warten. Hier sei seitens des Landkreises Hildesheim ein konsequentes Handeln erforderlich.

„Wir wollen, dass die Menschen ihr Auto öfter stehen lassen und so etwas für ihre Gesundheit, ihren Geldbeutel und für die Umwelt tun. Dafür müssen aber auch die Rahmenbedingungen geschaffen werden“, so Moegerle

Öffnungszeiten Rathaus -

während der Corona-Krise NUR nach telefonischer Voranmeldung unter 05126 91000!

 

Montag bis Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

                           

 

Elster