Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Algermissen beteiligt sich am STADTRADELN

Gleichzeitig Verzicht auf´s Auto im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche

Zum zweiten Mal nimmt die Gemeinde Algermissen in der Zeit vom 6. bis 26. September 2020 am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN teil. Im letzten Jahr haben 158 Teilnehmer in den drei Aktionswochen 40.037 km „gestadtradelt“. In diesem Jahr hat sich die Gemeinde Algermissen noch konkretere Umweltziele gesetzt. Es sollen nicht nur von mehr Teilnehmern mehr Kilometer geradelt werden, sondern es sollen nach Vorstellung von Bürgermeister Wolfgang Moegerle die Bürgerinnen und Bürger versuchen, an so vielen Tagen wie möglich komplett auf das Auto zu verzichten.

STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob man bereits jeden Tag fährt oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs ist. Jeder Kilometer zählt – erst recht, wenn man ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hätte.

Gleichzeitig leistet jeder Teilnehmer einen Beitrag zum Klimaschutz. Rein rechnerisch haben im letzten Jahr die geradelten 40.037 km zu einer CO²-Einsparung von 6,12 Tonnen geführt.

In diesem Jahr ist für das STADTRADELN der Aktionszeitraum im Landkreis Hildesheim auf die Zeit vom 6. bis 26. September festgelegt worden. Da trifft es sich gut, dass vom 16. bis 22.September auch die Europäische Mobilitätswoche stattfindet. Im Rahmen dieser Kampagne der EU soll konkret vor Ort an nachhaltiger Mobilität gearbeitet werden. Daher ruft Bürgermeister Moegerle dazu auf, möglichst komplett auf das Auto zu verzichten. „Beim STADTRADELN wird von vielen eher der Freizeitaspekt betrachtet. Lassen Sie uns aber konsequent sein und lassen wir das Auto so weit wie möglich einfach stehen. Das ist gut für unsere Gesundheit, für unseren Geldbeutel und die Umwelt.“ Ziel ist es, sich möglichst drei Wochen lang vom Auto zu verabschieden, auf jeden Fall aber in der Europäischen Mobilitätswoche. Mindestens will die Gemeindeverwaltung ein besonderes Augenmerk auf Sonntag, den 20. September legen. „Schaffen wir zumindest tatsächlich so etwas wie einen autofreien Sonntag am 20. September? Ich weiß, dass es schwierig ist, dass Auto einfach stehen zu lassen. Es gibt aber eine Reihe von Alternativen, auch im ÖPNV.“

Die Corona-Pandemie hinterlässt natürlich auch beim STADTRADELN ihre Spuren. So sind durch die geltenden Regeln größere Veranstaltungen schwierig durchzuführen. Umso mehr kommt es auf jeden Einzelnen an. „Beachten Sie die geltenden Regeln aber lassen Sie sich trotzdem nicht vom Fahrradfahren abhalten! Jeder Teilnehmer und jeder einzelne gefahrene Kilometer zählt.“

Für die Gemeinde Algermissen teilnehmen können alle, die in der Gemeinde wohnen, arbeiten oder einem Verein angehören. Jeder Kilometer zählt – egal ob im Urlaub, auf dem Weg zur Arbeit, zu Freunden, zum Einkaufen, zum Friseur und, und, und.

Mitmachen ist einfach. Gründen Sie selbst ein Team oder treten Sie einem Team bei. Auf der Internetseite www.stadtradeln.de/algermissen bekommen Sie weitere Informationen. Geradelte Kilometer können Sie einfach online oder über die STADTRADELN-App eintragen. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, Ihre Daten über die App oder einen Computer auf die Internetseite zu bringen schreiben Sie Ihre Radelkilometer auf einen Zettel und geben diesen bis zum 30. September im Rathaus ab. Erfassungsbögen liegen in vielen Geschäften im Gemeindegebiet und im Rathaus selbst aus.

Bitte melden Sie uns auch die Anzahl der Tage, an denen Sie komplett auf das Auto verzichtet haben.

Kontakt

Laura-Elisabeth Winde »
Fachbereich I
Sekretärin
Marktstraße 7
31191 Algermissen
Telefon: 05126 9100-11
Fax: 05126 9100-91
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus -

während der Corona-Krise NUR nach telefonischer Voranmeldung unter 05126 91000!

 

Montag bis Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

                           

 

Elster