Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Während der Corona-Krise stehen Privatpersonen, Kommunen und Unternehmen vor großen Herausforderungen. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt, persönliche Kontakte sollen reduziert werden, Kinder und Jugendliche dürfen Schulen und Kitas nicht besuchen, viele Menschen befinden sich im Homeoffice oder arbeiten in ihren Jobs. Viele Senioren leiden darunter, dass sie keinen Besuch mehr bekommen oder nicht mehr an den abgesagten Gruppen- und Sportterminen teilnehmen können. In diesen turbulenten Zeiten ist vieles anders, als wir es kennen und doch gibt es eine Menge (neuer) Optionen. An dieser Stelle werden wir beginnen, einige nicht kommerzielle Anregungen zu sammeln und für verschiedene Zielgruppen zu veröffentlichen.

 

Kinder, Jugendliche und Familie

 

Sport/Bewegung:

„ALBAs Sportstunde“ bringt täglich Bewegung, Fitness und Wissenswertes für Kinder und Jugendliche – zum Ansehen und Mitmachen in die eigenen vier Wänden. Ab sofort gibt es jeden Tag eine neue Folge von der Kita- und der Grundschul-Sportstunde hier.

Auch zu Hause ist eine gute Fitness wichtig. Daher gibt es hier Übungen, die für das Wohl des eigenen Körpers sorgen. Diese Übungen eignen sich besonders für Jugendliche und Erwachsene.
https://www.swr.de/sport/corona-sport-zuhause-fitness-100.html

Besonders für Kinder ist ein ausgeglichener Alltag in dieser Zeit wichtig und auch die Bewegung sollte nicht zu kurz kommen. Der Deutsche Turner-Bund bietet unter dem Namen „Das bewegte Kinderzimmer“ viele Inspirationen für eine Vielzahl an abwechslungsreichen und spielerischen Aktivitäten für Kinder im eigenen zu Hause an. http://www.dtb-online.de/portal/gymcard/gymnastik-fitness/bewegung/kinderturnen/das-bewegte-kinderzimmer.html

 

 Wissen/Bildung:

Mit dem GEOlino Kinderquiz könnt ihr täglich euer Wissen testen, sodass ihr auch außerhalb der Schulzeit fit bleibt und spielerisch dazulernt. https://www.geo.de/geolino/quiz-ecke

Lach- und Sachgeschichten in der „Sendung mit der Maus“, die zurzeit täglich läuft, finden Sie hier.

 

Malen/Basteln:

Für ein bisschen Entspannung und Kreativität für zwischendurch sorgen die Mandalas für Kinder mit unterschiedlichsten Motiven. Von Tieren und Prinzessinnen, über Sport und Weltraum, für jeden Geschmack ist etwas dabei. 
https://www.mandala-bilder.de/

Auch die Kreativität der Erwachsenen kann mittels anspruchsvoller Mandalas ausgelebt werden. https://www.mandala-bilder.de/erwachsene-mandalas.html

Hier sind Bastel- und Aktionsideen gesammelt, die für Spaß und Abwechslung in den eigenen vier Wänden sorgen. https://www.stiftunglesen.de/aktionen/vorlesen-corona/bastel-aktionsideen

 Gerade in dieser Situation möchten wir vielleicht öfters unseren Bekannten und Verwandten eine schöne, mühevoll gestaltete Karte schicken. Genau dafür eignet sich auch diese Seite, die einer Einführung in das „kunstvolle Schreiben“, das sogenannte Handlettering mit sich bringt. Besonders geeignet ist diese Seite für Jugendliche und Erwachsene. https://ostrich.de/handlettering/#handlettering-beispiele

 

Backen/Kochen:

Backen mit Freunden bietet einen Zugriff auf diverse Rezepte rund um das Thema Brotbacken. Mit Tipps und Tricks kann das Brotbacken neu entdeckt und in vielfältiger Art und Weise umgesetzt werden. Egal ob groß oder klein, für jeden ist etwas dabei.
https://www.backenmitfreunden.de/rezeptuebersicht/

Auch Kinder können das Kochen für sich entdecken. Zusammen können groß und klein deftige Hauptgerichte einfach und für die ganze Familie zaubern. Auch bieten Rezepte außerhalb der typischen „Kindergerichte“ Kindern die Möglichkeit, sich neu auszuprobieren und auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten. https://www.schule-und-familie.de/rezepte/deftige-speisen.html?d=&uebersicht_start=0

 

Entdecken:

Es gibt viele Möglichkeiten auch zu Hause immer wieder Neues auszuprobieren. Unicef führt einige Möglichkeiten für Kinder auf, den eigenen Alltag abwechslungsreicher, informativer und individueller zu gestalten. Beispielsweise erfahrt ihr dort, wie ihr eure eigene Knetseife herstellen könnte, oder wie ihr auf eine kreative Art und Weise etwas über eure eigenen Rechte, die Kinderrechte lernt. Schaut doch gerne mal hier vorbei: https://www.unicef.de/informieren/aktuelles/blog/coronavirus-tipps-gegen-langeweile-zuhause/212678

Ein Fotostudio im eigenen zu Hause? Mit ein paar Tipps und Tricks ist dies gar nicht mal so schwer. Wie man das Eigenheim umgestalten kann und mit der Familie oder aber auch alleine ein schönes Fotoshooting tätigen kann, wird im folgenden Link offenbart. https://einfachcarolin.de/2017/02/14/5-tipps-fuer-ein-familien-fotoshooting-zu-hause/

  

Senioren 

 

Der Digital-Kompass, ein Projekt der BAGSO und des Vereins „Deutschland sicher im Netz“, gibt auf seiner Webseite Tipps, wie Seniorinnen und Senioren in ihrem Alltag digitale Mittel nutzen können, um die Zeit während der Corona-Krise so gut wie möglich gestalten zu können. Der Digital-Kompass stellt Online-Einkaufs-Angebote vor und beschreibt, wie ältere Menschen digital mit ihrer Familie kommunizieren oder Hilfe in der Nachbarschaft finden können. Außerdem schlägt er digitale Unterhaltungs- und Fortbildungsmöglichkeiten vor: Online-Gesellschaftsspiele, Mediatheken und Podcasts finden Sie hier.

Das Silbertelefon ist nun aus ganz Deutschland erreichbar! In der Corona-Krise sind alle aufgerufen, soziale Kontakte weitgehend zu vermeiden. Viele Ältere werden den Kontakt zu Angehörigen, Freunden oder Nachbarn mindestens telefonisch aufrechterhalten, aber nicht alle Älteren haben solche Netzwerke. Silbernetz ist ein Gesprächsangebot für einsame ältere Menschen. Wer einfach mal reden möchte, kann täglich von 8 bis 22 Uhr die kostenfreie Telefonnummer 0800 4 70 80 90 von Silbernetz anrufen. Aufgrund von Anfragen aus ganz Deutschland ist das Silbertelefon nun bundesweit verfügbar. Der Berliner Senat gab dafür grünes Licht. Die Webseite des Silbertelefons finden Sie hier

Eine häufig gestellte Frage von älteren Nutzerinnen und Nutzern, insbesondere von denjenigen, die sich gerade auf dem Weg von „offline“ zu „online“ befinden, ist die nach der erforderlichen Hardware. Natürlich können die Hardware-Fragen auch den Digitalen Engeln gestellt werden. Wir wollen Sie auch auf die Broschüre des BMFSFJ „Nie zu alt fürs Internet“ und das Kapitel III aufmerksam machen. Hier werden sowohl internetfähige Geräte und ihre Eigenschaften als auch beschrieben, worauf man bei der Auswahl des richtigen Anschlusses und Tarifes achten muss. 

Außerdem finden Sie viele gute Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Nutzung von digitalen Angeboten beim „Digital-Kompass“: https://www.digital-kompass.de/materialien/materialien-suchen?search_api_material=&field_mat_type=anl&field_medium_type=All 

Zusätzlich bietet auch Dagmar Hirche oder das Format „Helga hilft“ sehr gute Erklärvideos, z.B. https://www.youtube.com/watch?v=dlpkahlgIK0 oder https://www.youtube.com/watch?v=kVVxcVU7XuI

Auch die Seite Silver-Tipps hat einige Themen sehr gut erklärt: https://www.silver-tipps.de/

                                                                 

Kontakt

Sönke Deitlaff »
Fachdienst Kinder, Jugend, Familie
Fachdienstleiter
Marktstraße 7
31191 Algermissen
Telefon: 05126 9100-14
Fax: 05126 9100-91
E-Mail oder Kontaktformular
Stefan Büren »
Fachdienst Kinder, Jugend, Familie
Jugendpflege, Integration und Flüchtlingsarbeit
Marktstraße 7
31191 Algermissen
Telefon: 05126 9100-15
Fax: 05126 9100-91
E-Mail oder Kontaktformular
Sophie Berndt »
Fachdienst Kinder, Jugend, Familie
Jugendpflege, Kinderfreundliche Kommune
Marktstraße 7
31191 Algermissen
Telefon: 05126 9100-15
Fax: 05126 9100-91
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus -

während der Corona-Krise NUR nach telefonischer Voranmeldung unter 05126 91000!

 

Montag bis Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

                           

 

Elster