Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Feuerwehrbedarfslan soll zügig in die Umsetzung gehen

In der Sitzung des Gemeinderates vom 25. Juni soll der Feuerwehrbedarfsplan für die Gemeinde Algermissen beschlossen werden – und auch gleich in die Umsetzung gehen. Bürgermeister Wolfgang Moegerle hat jetzt dem Gemeinderat die Maßnahmen vorgeschlagen, die noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden sollen.

Neben der Erstellung einer Bestands- und Nutzungsanalyse für alle Feuerwehrhäuser, die die Gremien des Rates schon im März beschlossen hatten sollen gemeinsam mit dem Gemeindekommando Maßnahmen zur Gewinnung und Förderung ehrenamtlicher Kräfte für die Freiwilligen Feuerwehren erarbeitet werden.

Außerdem sollen drei Mannschaftstransportwagen (Kleinbusse) für die Ortsfeuerwehren Algermissen, Lühnde und Groß Lobke ebenso ausgeschrieben und zügig beschafft werden wie ein Rettungsboot für die Ortsfeuerwehr Algermissen.

„Im Feuerwehrbedarfsplan sind viele Dinge für die Zukunft aufgearbeitet worden. Wichtigste Feststellung ist, dass die Freiwillige Feuerwehr in der Gemeinde Algermissen leistungsfähig ist. Auch für die Zukunft ist deutlich zu erkennen, dass die Feuerwehr ihren Auftrag, für die Sicherheit der Menschen und den Schutz der Umwelt zu sorgen, umsetzen kann.“

„Wir können die Arbeit der ehrenamtlichen Feuerwehrleute nicht hoch genug bewerten. 365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche und 24 Stunden am Tag stehen sie neben ihrem Beruf und ihrer Familie zur Verfügung, um Menschen zu helfen“, so Moegerle. „Daher haben Sie unsere höchste Wertschätzung verdient.“

Kontakt

Markus Peisker »
Fachbereich III
Fachbereichsleiter Bürgerservice
Marktstraße 7
31191 Algermissen
Telefon: 05126 9100-30
Fax: 05126 9100-92
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus

 

Montag bis Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

                           

 

Elster