Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Pappel (Populus)

Die Pappeln (Populus) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Weidengewächse (Salicaceae). Sie sind in gemäßigten Gebieten auf der Nordhalbkugel in Nordamerika und Eurasien weitverbreitet und gehören zu den am schnellsten wachsenden Gehölzen der gemäßigten Breiten. Pappeln sind sommergrüne Bäume oder Sträucher, die Wuchshöhen von 30 bis 45 Metern erreichen und meist 100 bis 200 Jahre alt werden. Die Borke ist rau oder glatt und häufig grau.

Blätter

Die Laubblätter sind dreieckig, herz- oder eiförmig und entweder ganzrandig oder gelappt. Der Blattstiel ist lang, der Querschnitt rund oder seitlich abgeflacht. Die Blätter an Lang- und Kurztrieben, d. h. die in den Winterknospen vorgebildeten und die im Sommer gebildeten Blätter, sind häufig unterschiedlich gestaltet. Die Winterknospen besitzen mehrere ungleiche Schuppen.

Blüten

Pappeln sind in der Regel zweihäusig, es gibt also männliche und weibliche Pflanzen. Die Blütenstände sind gestielte, hängende Kätzchen. Männliche und weibliche Kätzchen sind sehr ähnlich. Sie werden vom Wind bestäubt. Pappeln blühen abhängig von der geographischen Breite zwischen Februar und April.

Früchte

Die Frucht ist eine zwei- bis vierklappige Kapsel, die zahlreiche Flugsamen beinhaltet. Die Samen sind von einem langen, dichten Flausch aus Haaren umgeben. Das Gewicht eines Samens beträgt meist nur einige Zehntel Milligramm, dafür kann ein Baum pro Jahr über 25 Mio. Samen produzieren.

Nutzung

Das Holz der Pappeln ist weniger leicht entzündlich als andere einheimische Hölzer. Es wird daher zu Streichhölzern verarbeitet und wärmebehandeltes Pappelholz wird zum Innenausbau von Saunen verwendet. Hackschnitzeln und Holzpellets werden für die Energiegewinnung genutzt. Zerkleinertes Pappelholz wird als Holzwolle für Verpackungszwecke und zur Haltung von Kleintieren eingesetzt. Aus dem Holz werden außerdem Lebensmittelverpackungen, Essstäbchen, Paletten, Sperrholz, Snowboards und Musikinstrumenten hergestellt. Ein überwiegender Teil des Pappelholzes wird jedoch in der Zellstoff-, Karton- und Papierindustrie eingesetzt. Daneben werden aus Blättern, Knospen, Zweigen und Rinde Extrakte gewonnen, die zur Behandlung von Verbrennungen, Juckreiz und Gelenkschwellungen verwendet werden.

Quelle: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Pappeln&oldid=186272250 

Kontakt

Tamara Kraßmann »
Marktstraße 7
31191 Algermissen
Telefon: 05126 9100-47
Fax: 05126 9100-91
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus

 

Montag bis Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

                           

 

Elster