Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Tour de Landkreis - Staffellauf am 29. September 2018 durch die Gemeinde Algermissen

Machen Sie mit bei dieser vielleicht verrückten Veranstaltung und unterstützen Sie damit die Bewerbung der Region Hildesheim zur Kulturhauptstadt Europas 2025.

Die nächste, vielleicht auch verrückte Veranstaltung zur Bekräftigung der Bewerbung steht unmittelbar bevor. Am 29. September findet die Tour de Landkreis 2018 statt.

Was ist denn das? 

Die Tour de Landkreis ist ein Lauf, eine Radtour, ein Inlinerlauf, ein Ritt und vielleicht noch mehr durch fast den ganzen Landkreis Hildesheim, und damit natürlich auch durch die Gemeinde Algermissen. Sie beginnt am Samstag, 29.September 2018, um 00:00 Uhr am Hildesheimer Rathaus, ist als Staffellauf angelegt und endet am gleichen Tag um 20:25 Uhr am Alfelder Rathaus. Es wird ein echtes Sportspektakel, an dem möglichst viele Menschen teilnehmen sollen.

Der Staffelstab wird von den Hildesheimern nach Giesen, von dort nach Harsum und dann weiter nach Algermissen getragen. „Wir in Algermissen müssen also mitten in der Nacht los. Aber als sportbegeisterte Gemeinde werden wir diese große Herausforderung annehmen und den Staffelstab in einer großen Gruppe weiter nach Sarstedt tragen“, versichert Bürgermeister Wolfgang Moegerle.

Die Vereine und Verbände haben für die Veranstaltung bereits viel Werbung bei Ihren Mitgliedern gemacht. Aber selbstverständlich dürfen und sollen auch Menschen teilnehmen, die keiner Organisation angehören. Alle Teilnehmenden sind unfallversichert.

Wann bin ich dran?

Die Harsumer werden ab ca. 02:30 Uhr in Algermissen, auf dem Platz zwischen Rathaus, sOfA und Turnhalle erwartet. Pünktlich um 03:04 Uhr setzen sich dann die Algermissener, Bledelner, Groß Lobker, Lühnder, Ummelner und Wätzumer Richtung Sarstedt in Bewegung.

„Wir haben für unsere knapp 10 Kilometer ausreichend Zeit, spätestens um 04:44 Uhr müssen wir in Sarstedt am Rathaus angekommen sein, damit es von dort pünktlich weitergehen kann,“ erklärt Moegerles Vertreter Frank-Thomas Schmidt, der auch zumindest einen Teil der Strecke mitlaufen wird.

Irgendwie verrückt...

Die Veranstaltung stößt landkreisweit und auch in den Ortschaften der Gemeinde Algermissen auf große Resonanz. Anfängliche Äußerungen, wie „das ist doch verrückt!“, „was soll denn das?“ oder „warum sind wir denn mitten in der Nacht dran?“, hört man bei den vielen beteiligten Vereinen und Verbänden inzwischen gar nicht mehr. Es heißt jetzt eher: „verrückte, aber tolle Idee!“, „das ist doch mal was Besonderes!“ oder „so etwas habe ich noch nie gemacht, natürlich bin ich dabei!“.

Bin ich geeignet? 

Die Idee ist nicht, so schnell wie möglich nach Sarstedt zu kommen, sondern so viele Menschen wie möglich mitzunehmen. So kann man sich abwechseln, beispielsweise eine Läuferin mit einem Radfahrer oder eine Inlinefahrerin mit einem Reiter. Man kann auch nur eine Teilstrecke laufen, wenn man möchte. Ein Zwischenstopp wird an der Biogasanlage vor Hotteln eingelegt. Man kann die Strecke natürlich auch komplett mit dem Fahrrad oder mit Inlinern zurücklegen. Wer zwischendurch eine Pause benötigt, kann auch einen Teil der Strecke in einem Begleitfahrzeig zurücklegen. Die Strecke verläuft ausschließlich auf öffentlichen Straßen und wird deshalb natürlich von mehreren Begleitfahrzeugen gesichert. Es ist dabei erforderlich, dass die gesamte Gruppe zusammenbleibt.

Was ist zu beachten?

Auf dem Teilabschnitt Algermissen – Sarstedt findet die Tour bei Dunkelheit statt. Deshalb sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Warnwesten tragen und - wer so etwas besitzt - auch eine Kopflampe.

Wie komme ich wieder nach Algermissen?

Angekommen in Sarstedt, soll die Veranstaltung für die Aktiven aus der Gemeinde Algermissen noch nicht beendet sein. Es geht dann gemeinsam zurück nach Algermissen. Für die Läuferinnen und Läufer wird der Rücktransport organisiert, die Radfahrer schaffen die Stecke zurück sicher auf ihren Rädern.

Ausklang

Im sOfA in der Jahnstraße gibt es dann gegen 05:30 Uhr ein gemeinsames Frühstück. Dieses wird vom DRK Algermissen und Lühnde organisiert. Dabei wird sicher ausreichend Gelegenheit sein, sich über die gemachten Erfahrungen auszutauschen.

Der Tag wird mit einem großen Abschlussfest in Alfeld beschlossen.

Und sonst?

Weitere Informationen rund um das Projektbüro KULTURHAUPTSTADT Hi2025 finden Sie unter www.hi2025.de

19.09.2018 
Quelle: Frank-Thomas Schmidt 
http://www.kinderfreundliche-kommunen.de
© www.kinderfreundliche-kommunen.de 

Kontakt

Frank-Thomas Schmidt »
Fachbereich I
Allg. Stellvertreter des Bürgermeisters
Marktstraße 7
31191 Algermissen
Telefon: 05126 9100-10
Fax: 05126 9100-91
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus

 

Montag bis Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

                           

 

Elster