Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Vorlage - 056/2020  

Betreff: Entgeltordnung Kindertagesstätten
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Frank Schmidt
Federführend:Fachbereich I - Zentrale Verwaltung   
Beratungsfolge:
Kinder-, Jugend-, Familien- und Seniorenausschuss Vorbereitung
09.06.2020 
Sitzung des Kinder-, Jugend-, Familien- und Seniorenausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorbereitung
Rat der Gemeinde Algermissen Entscheidung
23.06.2020 
Sitzung des Rates der Gemeinde Algermissen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Entwurf 2. Änderung Entgeltordnung Kitas

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschluss:

Die 2. Änderung der Entgeltordnung für die Kindertagesstätten der Gemeinde Algermissen wird in der der Vorlage Nr. 056/2020 beigefügten Fassung erlassen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

Die Gemeinde Algermissen erhebt seit vielen Jahren ein einheitliches Entgelt für die Betreuungsarten Krippe (Kinder unter 3 Jahren), Kindergarten (Kinder ab 3 Jahren bis zum Schuleintritt), Hort (Grundschulkinder) und pädagogischer Mittagstisch (Grundschulkinder).

 

Es wird ein einheitlicher Betrag je Monatsbetreuungsstunde erhoben (z.B. bei einer 8-stündigen Betreuung ein doppelt so hoher Betrag wie bei einer 4-stündigen Betreuung).

 

Von den kirchlichen Trägern von Kindertagesstätten im Gebiet der Gemeinde Algermissen werden die gleichen Entgelte erhoben.

 

Dieses Entgelt je Monatsbetreuungsstunde beträgt seit 01.08.2018 34 € je Monatsbetreuungsstunde.

 

Das praktizierte System eines einheitlichen Stundensatzes hat sich bewährt. Es ist transparent und wird akzeptiert. Eine einkommensabhängige Festsetzung des Entgeltes ist nur im Rahmen der sog. wirtschaftlichen Jugendhilfe nötig. Eine einkommensabhängige Festsetzung der Entgelte für alle Eltern würde zu einem unverhältnismäßig hohen Verwaltungsaufwand führen und wäre mit dem vorhandenen Personal nicht zu leisten.

 

Es wird vorgeschlagen, das System beizubehalten und das Entgelt für eine Monatsbetreuungsstunde um 3,00 € auf dann 37,00 € zu anzuheben.

 

Das Entgelt für die Ferienbetreuung der Grundschulkinder beträgt ebenfalls seit 01.08.2018 30,00 € monatlich. Es wird vorgeschlagen auch dieses Entgelt um 3,00 € auf dann 33,00 € monatlich anzuheben.

 

Die Erhöhung der Entgelte ist notwendig, da die Kosten für die Kindertagesbetreuung in der Gemeinde Algermissen in den letzten Jahren stark gestiegen sind, während die Einnahmen, sowohl von externen Zuschussgebern wie Land Niedersachsen und Landkreis Hildesheim, als auch von den Eltern weit weniger angewachsen sind.

 

Die Gemeinde Algermissen wird im Bereich der Kindertagesbetreuung im Jahr 2020 voraussichtlich über 2 Mio. € ausgeben. Dabei sind bereits sämtliche Einnahmen berücksichtigt. Die vorgeschlagene Erhöhung der Entgelte würde das Defizit um ca. 66.000 € p.A. verringern.

 

Die Gemeindeverwaltung hat versucht, die Entgelte der Kommunen im Landkreis Hildesheim zu vergleichen. Wegen sehr unterschiedlicher Systeme war dies jedoch letztlich nicht möglich.

 

Es ist noch darauf hinzuweisen, dass das Entgelt wegen unzumutbarer Belastung auf Antrag herabgesetzt, ggf. ganz erlassen werden kann.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage: Entwurf 2. Änderung Entgeltordnung Kitas


 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Entwurf 2. Änderung Entgeltordnung Kitas (54 KB)    

Öffnungszeiten Rathaus -

während der Corona-Krise NUR nach telefonischer Voranmeldung unter 05126 91000!

 

Montag bis Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

                           

 

Elster