Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Leinenzwang für Hunde in der freien Landschaft

Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit beginnt am 1. April

Auf Grund der allgemeinen Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit besteht in der Zeit vom 1. April bis 15. Juli im Wald und in der freien Landschaft die Verpflichtung, Hunde an der Leine zu führen.

Hiervon sind lediglich Hunde, die zur befugten Jagdausübung, als Rettungs- oder Hütehunde, von der Polizei oder dem Zoll als Diensthunde verwendet werden oder ausgebildete Blindenführhunde sind, ausgenommen.

Dieser Leinenzwang ist erforderlich, da in fast jedem Hund noch ein Jagdtrieb vorhanden ist. Nur wenige Hunde, auch wenn sie sich in Rufweite des verantwortlichen Hundehalters befinden, lassen sich von der Verfolgung plötzlich aufstehenden Wildes abhalten. Die natürliche Fluchtdistanz der in der freien Landschaft oder im Wald lebenden Tiere wird durchbrochen. Dieses kann dazu führen, dass bei längeren und häufigen Störungen z.B. die Gelege heimischer Bodenbrüter absterben.

Ich bitte daher alle verantwortlichen Hundehalterinnen und Hundehalter den Leinenzwang zu beachten und einzuhalten. Verstöße können als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

Kontakt

Markus Peisker »
Fachbereich III
Fachbereichsleiter Bürgerservice
Marktstraße 7
31191 Algermissen
Telefon: 05126 9100-30
Fax: 05126 9100-92
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus

 

Montag bis Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

                           

 

Elster