Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Vorlage - 013/2019  

Betreff: Über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen 2018 - Unterrichtung
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilung
Verfasser:Ronja Lindenberg
Federführend:Fachbereich II - Finanzen Beteiligt:Bürgermeister
Beratungsfolge:
Rat der Gemeinde Algermissen Kenntnisnahme
21.02.2019 
Sitzung des Rates der Gemeinde Algermissen zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Informationsvorlage:

 

Von den über- und außerplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen wird gemäß § 117 NKomVG Kenntnis genommen.

 

Für das Haushaltsjahr 2018 sind über folgende über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen zu berichten:

 

Ergebnis- und Finanzhaushalt:

 

3650009.4222010

Kommunaler Hort Lühnde, Erwerb geringwertiger Vermögensgegenstände

800,00

ÜPL

Erwerb von Ausstattungsgegenständen für die Errichtung einer neuen Hortgruppe. Die Kosten waren zum Zeitpunkt der Aufstellung des Haushaltsplanes nicht absehbar.

 

Ergebnishaushalt:

 

DK 4020

Teilhaushalt 20 (Fachbereich Finanzen), Aufwendungen

56.181,35 €

ÜPL

Aus der Abrechnung des Gemeindeanteils an der Einkommensteuer und der Gewerbesteuerumlage durch das Landesamt für Statistik für das Jahr 2018 hat die Gemeinde Algermissen für die Gewerbesteuerumlage einen Betrag in Höhe von 35.774,00 € nachzuzahlen. Aufgrund des Gemeindefinanzreformgesetzes ist die Gemeinde Algermissen verpflichtet, die Zahlung zu leisten. Zudem waren Erstattungszinsen an Gewerbetreibende in Höhe von 20.153,50 € zu zahlen. Ferner waren für die Gewinnausschüttung der Energieversorgung Hildesheimer Land AöR die Kapitalertragsteuer und der Solidaritätszuschlag in Höhe von insgesamt 2.888,06 € abzuführen. In dem Deckungskreis waren Mittel in Höhe von 2.634,21 € vorhanden, so dass der Differenzbetrag in Höhe von 56.181,35 € überplanmäßig zur Verfügung gestellt werden musste.

 

Finanzhaushalt:

 

1110901.7821000

Allgemeines Grundvermögen, Auszahlungen für den Erwerb von Grundstücken und Gebäuden

233,00

APL

Die Plätze hinter dem Rathaus wurden in 2017 umgestaltet. Eine Fläche, die sich im Eigentum der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine befindet, wurde in die Maßnahme mit einbezogen. In 2018 wurden die Flächen an die Gemeinde Algermissen veräußert. Die Kosten für die Grundbucheintragung waren durch die Gemeinde Algermissen zu begleichen. Die Mittel waren außerplanmäßig bereit zu stellen.

 

3650001.7871000

Komm. Kita Die kleinen Strolche, Anlagen im Bau (Erweiterung Kita)

9.638,80 €

APL

Im Rahmen der geplanten Erweiterung der Einrichtung wurde die Baugenehmigung erteilt. Ferner wurden Planungsleistungen erbracht. Die Leistungen wurden in Rechnung gestellt und waren zu begleichen.

 

DK 7020

Teilhaushalt 20 (Fachbereich Finanzen), Auszahlungen

80.182,09 €

ÜPL

Aus der Abrechnung des Gemeindeanteils an der Einkommensteuer und der Gewerbesteuerumlage durch das Landesamt für Statistik für das Jahr 2018 hat die Gemeinde Algermissen für die Gewerbesteuerumlage einen Betrag in Höhe von 35.774,00 € nachzuzahlen. Aus der Abrechnung für das Jahr 2017 resultierte eine Nachzahlung in Höhe von 41.903,00 €, die ebenfalls in 2018 erfolgte. Aufgrund des Gemeindefinanzreformgesetzes ist die Gemeinde Algermissen verpflichtet, die Zahlung zu leisten. Zudem waren Erstattungszinsen an Gewerbetreibende in Höhe von 20.153,50 € zu zahlen. In dem Deckungskreis waren Mittel in Höhe von 17.648,41 € vorhanden, so dass der Differenzbetrag in Höhe von 80.182,09 € überplanmäßig zur Verfügung gestellt werden musste.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Öffnungszeiten Rathaus -

während der Corona-Krise NUR nach telefonischer Voranmeldung unter 05126 91000!

 

Montag bis Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

                           

 

Elster